Darmsanierung


Das Fundament der Gesundheit

Der Darm spielt allein aufgrund seiner Größe eine wichtige Rolle im menschlichen Organismus. Er ist ca. 5 Meter lang und besitzt wegen der feinen Darmzotten eine Oberfläche von etwa 32 m². Der Verdauungstrakt hat vielfältige Aufgaben: Er unterstützt uns bei der Abwehr von krankheitserregenden Stoffen, der zerkleinerung und weiterverarbeitung der Nahrung und hat Einfluss auf unser allgemeines Wohlbefinden.

Darmsanierung Blähungen Verstopfung Durchfall Entzündung Morbus Crohn Colitis ulcerosa Darmflora Heilpraktiker Feldkirchen München Ost

Über unseren Darm und alles was damit zusammenhängt wird in unserer Gesellschaft ungern gesprochen und häufig mit Toilettenduft übertüncht.

Was kann schieflaufen beim Toilettengang und wie geht´s besser?

  • Zu unregelmäßiger Stuhlgang bzw. Verstopfung
  • Zu häufiger Stuhlgang bzw. zu flüssig / Durchfall
  • Nach dem Geschäft riecht es übel und man braucht viel Toilettenpapier

Kennen Sie das auch?

 

Besser wäre es, die Ausscheidung würde kompakt, nahezu geruchlos, regelmäßig (1-2x tgl.) und ohne Mühe oder Krämpfe herauskommen. 


Verstopfung

Zu unregelmäßiger Stuhlgang entsteht häufig durch zu wenig Flüssigkeitszufuhr, zu wenig Ballaststoffe und zu wenig Bewegung.

Aber auch an eine Unterfunktion der Schilddrüse muss in jedem Fall gedacht werden.


In der Gallenflüssigkeit, die über den Stuhl ausgeschieden wird, sind auch Abfallprodukte enthalten. Genau wie aus der Nahrung nicht alles aufgenommen werden soll. Das Risiko der Rück-resorbtion steigt natürlich, je länger der Darminhalt verweilt. Vor allem wenn die Darmwand nicht mehr dicht ist (Stichwort: Leaky gut)


Durchfall

Verschiedene Intoleranzen und Unverträglichkeiten lösen häufig Durchfall aus. Was auch zur Fehldiagnose Reizdarm führen kann. Auch verschiedene Arneimittel, an erster Stelle das Antibiotika zu nennen, können Durchfälle auslösen. Ebenso entzündliche Prozesse und Stress / innere Anspannung.


Man kann sich gut vorstellen, dass der Körper keine Möglichkeit hat, alle Nährstoffe aus der Nahrung aufzunehmen, da diese in kurzer Zeit schon wieder ausgeschieden sind.


Darmsanierung Blähungen Verstopfung Durchfall Entzündung Morbus Crohn Colitis ulcerosa Darmflora Heilpraktiker Feldkirchen München Ost
Quelle: fotolia / fotodo

Wie erkennt man, ob etwas nicht in Ordnung ist?

Anhand eines Darmtests (Stuhllabor) und Ihren Schilderungen kann man einiges ableiten und daraus einen passenden, persönlichen Therapieplan erstellen.

Ein kleiner Ausschnitt welche Parameter getestet werden:

  • Wie ist der pH Wert im Dickdarm
  • Sind genug gute (notwendige) Darmbakterien vorhanden
  • Ist ein Übermaß an schlechten Darmkeimen vor Ort
  • Werden genug Enzyme in der Bauchspeicheldrüse produziert 

Der Verdauungsapparat ist ein sehr vielschichtiges Organ mit Ursprung im Mund und den Nebenhöhlen. Wenn man diesen Zusammenhang kennt, wundert es auch nicht, dass man chronische Nebehöhlenerkrankungen oder Allergien auch nur in Ordnung bringen kann, wenn der Darm stark ist.



Was macht einen gesunden Darm aus?

Ziel sollte immer ein einwandfrei funktionierendes Organ sein.

  • Die gespürte Verdauung funktioniert mühelos
  • Jeder Bereich kann im physiologischen pH-Wert arbeiten (Stichwort: Magensäure)
  • Die Darmwand ist dicht
  • Es stehen genug Pankreasenzyme und ausreichend Gallensäuren zur verfügung
  • Die Abwehrkraft der Schleimhaut ist stark
  • "Gute" und "nicht so gute" Darmkeime leben in einem ausgeglichenen Verhältnis
  • Eiweiße, Fette und Kohlenhydrate können verdaut und die Nährstoffe auch aufgenommen werden