Ernährungsberatung


"Ich habe Schmerzen, aus welchem Grund soll ich mir über Ernährung Gedanken machen? Abnehmen möchte oder brauche ich nicht, da ich schlank bin."

"Jede mögliche Diät habe ich bereits ausprobiert. Das hat noch nie funktioniert. Warum soll ich überhaupt noch einen Anlauf wagen?"

 

Absolut berechtigte Fragen!

Und nicht bei jedem Schmerzgeplagten ist es sinnvoll sofort an eine Ernährungsumstellung zu denken!

Bleiben wir beim Beispiel Hexenschuss oder einem umgeknickten, gezerrten Fußgelenk. Mit wenigen Handgriffen und antienzündlicher Therapie kann man oft leicht ans Ziel gelangen (Schmerzlinderung, Funktionalität).

 

Ernährungsberatung gesunde Ernährung Schlank Fett Abnehmen Heilpraktiker Feldkirchen München Ost

Dennoch ist es trotzdem so, neigt man zu häufigen Verletzungen, fehlen dem Körper oft wichtige Nährstoffe, die z. B. die Sehnen und Bänder geschmeidig halten sollen. Diese Nährstoffe werden bestenfalls über eine sinnvolle Ernährung aufgenommen werden. Und das Wissen, was eine gesunde Ernährung ausmacht, erhalten Sie nicht aus einer Frauenzeitschrift!

 

Bei den chronischen, schleichenden Krankheitsverläufen mit degenerativen oder entzündlichen Symptomen liegt eine Ernährungsumstellung natürlich wesentlich näher. In vielen Fällen reicht dies allein jedoch nicht aus (Stichwort: ungenügende Nährstoffaufnahme durch krankhaft veränderte Darmschleimhaut) und es sinnvoll zumindest über einen gewissen Zeitraum fehlende Stoffe von außen zuzuführen. Eventuell unter Umgehung des Verdauungstraktes (Stichwort: Infusion).

 

Oft gehen die erwähnten Beschwerden auch mit zusätzlichem Übergewicht Hand in Hand.

 

Auch ein Antrieb seine Ernährung umzustellen, kann sein, dass man sich gerne fitter und leistungsfähiger fühlen möchte. Oder sich und der Umwelt einfach etwas gutes zu tun.


7 Fakten über gesunde Ernährung

Jeder Mensch ist ein Individuum, mit unterschiedlichsten Prägungen und Vorlieben und Beschwerden.

Dies muss bei einer Ernährungsumstellung absolut berücksichtigt werden, sonst ist der geplante Erfolg fraglich.

Doch so unterschiedlich wir sind, gibt es dennoch ein paar allgemeingültige Regeln, die zu berücksichtigen sind, wenn wir über gesunde Ernährung sprechen:

  1. Nur dann Essen wenn man Hunger hat, soviel bis man satt ist.
  2. Gesundes Essen beginnt mit einem Berg Gemüse
  3. Fett und Eiweiß machen satt, glücklich UND SCHLANK
  4. Die Zubereitungart ist wichtig und eine Mikrowelle hat in der Küche nichts zu suchen
  5. Hochwertige, frische Rohstoffe sind der Garant für ein hochwertiges Menü
  6. Zusatzstoffe in Fertigprodukten und Gewürzen machen KRANK UND FETT
  7. Abends Rohkost zu verzehren ist ein geeigneter Weg zu einer Fettleber und den Folgen

Mehr gibt es aus meiner Sicht pauschal nicht zu sagen! ...denn jeder Mensch ist ein Individuum.

 


Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Einfach formuliert, handelt es sich bei allen Lebensmitteln die man nicht verträgt, um Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Jedoch gibt es bei genauerer Betrachtung vielfältige Ursachen und daher gibt man den Dingen auch unterschiedliche Namen. Beispielsweise ist Zöliakie eine andere Erkrankung mit anderen Symptomen, als eine Glutensensitivität. Findet ihren Ursprung aber im selben Nahrungsmittel.


Ich habe Ihnen ein paar Fragen formuliert, die Ihnen vielleicht helfen können, sich an Ihr Körpergefühl zu erinnern. Wenn ich beispielsweise Fett schlecht vertrage, heißt das nicht automatisch, dass mit dem Fett etwas nicht in Ordnung ist. Es kann ein Hinweis sein, dass Ihre Verdauungsleistung hier nicht ausreicht. Daher hilft die vorherige Beantwortung der Fragen auch die richtigen Laborparameter auszuwählen.

  •  Wie oft esse ich Kohlenhydrate und welche (z. B. Brot, Nudeln, Kartoffeln)? Wie gut vertrage ich sie?
  • Wie oft esse ich Eiweiß (z. B. Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte, Hülsenfrüchte, Tofu)? Vertrage ich es?
  • Wie oft esse ich Fett? Welche Fettsorten? Vertrage ich es?
  • Wie oft esse ich Obst? Vertrage ich es?
  • Wie oft esse ich Gemüse? Vertrage ich es?
  • Was und wieviel trinke ich täglich?
  • Habe ich schon oft versucht abzunehmen und es klappt nicht so recht? Mit welcher Methode haben Sie es probiert?   

Sollte Ihnen bei der Beantwortung der Fragen oder schon in früheren Beobachtungen Ihres Körpers aufgefallen sein, dass Ihnen ein Lebensmittel nicht so gut bekommt, so finden Sie hier vielleicht Hinweise, die Sie weiter bringen: