Haltungskorrektur

Die Statik des Körpers ist ähnlich, wenn auch nicht starr, wie bei einem Haus. Ist das Dach zu steil, finden die Ziegel keinen Halt. So kann man sich vorstellen was passiert, wenn beispielsweise der Oberkörper ständig zu weit nach hinten geneigt ist (Bild rechts).

Haltungskorrektur Rückenschmerzen Skoliose Posturologie Heilpraktiker Feldkirchen München Ost
Quelle: fotolia / undrey

Jede Gewebeart wie Muskeln, Faszien, Knochen muss diese Fehlhaltung auf seine Weise versuchen auszugleichen. An manchen Stellen enstehen erhöhter Druck, Zug, Spannung, während andere verkümmern und in Ihrer Funktion nicht korrekt benutzt werden.

Haben Sie schon einmal versucht ihre Haltung willentlich zu ändern? Ist es Ihnen gelungen? Sind Sie sicher, dass das, was Sie nun tun besser ist als das, was Sie vorher getan haben?

An dieser Stelle ist es sinnvoll zu erwähnen, dass es durchaus anzuraten wäre, seinen Arbeitsplatz auf Ergonomie zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen. Wie, verrate ich Ihnen gerne hier.

Posturologie

Unter Posturologie versteht man die "Lehre der Haltung". Zuerst an der Charité in Berlin erforscht, nun hauptsächlich in Frankreich beheimatet, haben wir das Glück nun auch in Deutschland Einblicke zu erhalten.

Zu Therapiebeginn steht eine ausführliche körperliche Untersuchung, bei der auch Fotos angefertigt werden um den Verlauf zu dokumentieren.


Folgende Rezeptoren können Störungen aufweisen und damit den sensiblen Halteapparat stören.

Daher sind sie auch Hauptbestandteil der Erstuntersuchung:

 

- Fußsohlen

- Rücken, Becken, Beinlängen

- Gleichgewichtssinn

- Augen

- Kiefer

- Narben

 

Wie bereits weiter oben erwähnt, nützt es für die Umsetzung nicht viel, nur zu wissen was an der Haltung nicht optimal ist. Nachdem dafür genannte Rezeptoren und Fehlspannungen ganzer Muskelketten und Faszien verantwortlich sind, kann man nicht einfach "locker lassen".

Hier sind wir auf Hilfe von außen angewiesen, denn selbst wenn wir mit der neuen Haltung beginnen, fühlt diese sich für uns oft falsch an. Klar, denn wir und unsere Muskelketten sind anderes gewöhnt. 

Globale Haltungsreprogrammierung

Dies ist das eigentliche Geheimnis und die große Stärke der Posturologie. Ziel der Haltungsreprogrammierung ist es, den Körper ist sein physiologische Haltung zurückzuführen - auf allen Ebenen. Vom Augenmuskel bis zur Fussmuskulatur.

Leicht kann man sich vorstellen was passiert, wenn das Fußbett nicht optimal arbeitet (zu viel Spannung oder zu wenig Spannung / Plattfuß) und welche Auswirkungen das durch die Muskelketten und das Fasziennetz auf die gesamte Statik nimmt. Ist die Spannung im Fußgewölbe beispielsweise zu wenig ausgeprägt, verstärkt sich die Wölbung im Lendenwirbelsäulenbereich.

Vor allem beim Plattfuß kommen gerne orthopädische Einlegesohlen zum Einsatz. Mehr zu diesem Thema lesen Sie gerne hier.


Bei der Posturologie werden dünne Ledersohlen mit einem elektro-galvanischem Mikrochip, welcher ständig geladen und entladen wird, eingesetzt. Diese physiologischen Ströme wirken auf bestimmte Reflexpunkte des Fußes und stimulieren das System von unten, sich neu auszurichten.

 

Ähnliches wird von oben angesteuert. Sehr häufig sieht man in der Untersuchung, dass die Augenmuskulatur der Patienten asymetrisch gesteuert wird oder die Fähigkeit zu schielen(Konvergenzschwäche) fehlt. Das führt zu einem Ungleichgewicht zum Beispiel bei der genauen Ansteuerung von Gegenständen, um sie zu greifen.

 

Zusätzlich werden der Kiefer und Narben berücksichtigt. Wer zu häufig Kontakt der Zahnreihen hat, verspannt sich die größte Faszie(?) im Körper. Was zu Nackenverspannungen führen kann. Hiermit ist nicht die ausgeprägteste Form, das Zähneknirschen gemeint, sondern bereits die Vorstufen.

 

Außerdem Untersuche ich die Beinlängen und die Wirbelsäule nach der Dorn-Methode. Korrigiere, falls nötig, auch nach dieser Lehre.

 

Patientenbeispiel:

Eine Patientin hat berichtet, dass Sie sich in jungen Jahren das Kiefergelenk ausgehakt hatte. Seither waren keine objektiven Beschwerden zu Beobachten. Während der posturologischen Therapie hatte sie kurzzeitig starke Schmerzen im Kiefer und es knackte daraufhin an einem Tag. Dann stellte sich eine Entspannung im Gelenk ein und das gute Gefühl "jetzt fühlt es sich wieder richtig an."

 

Bei den Narben, kann jede noch so kleine Narbe, das Gesamtsystem stören. Jedoch kann man sich auch wieder gut vorstellen, was passiert, wenn beispielsweise ein größerer Bauchschnitt gemacht wurde. Das Gewebe ist verklebt, nicht mehr elastisch und zieht den Oberkörper nach vorne. Dies hat direkte Auswirkungen auf die Haltung und vor allem Einfluss auf Rückenschmerzen.


Infobox speziell für Sportler

Wie kann mir diese Korrektur meiner Haltung helfen?

Richten sich die Muskelketten im gesamten Körper wieder richtig ein, sinkt das Verletzungrisiko. Durch bessere Bewegungsabläufe sinkt die Belastung auf sonst überstrapazierte Gewebestrukturen.

Auch habe ich mir sagen lassen, dass das Energielevel im Sportschuh steigt. Das kann ich jedoch nicht belegen. ;)


Fazit:

Gerne wende ich diese Methode je nach Indikation in Kombination mit anderen Therapieformen an. Denn die Anwendungen unterstützen sich gegenseitig. Die Posturologie kann schneller wirken, wenn Entzündungen beseitigt und Faszienverklebungen manuell korrigiert wurden. Und diese Methoden bleiben in ihrem positiven Ergebnis nachhaltiger, da sich strukturell und auf allen Ebenen etwas verändert. Wichtig ist nur, die Sohlen auch regelmäßig zu tragen! "Alte Weisheit: Wer sein Sportgerät unbenutzt in die Ecke stellt, wird keinen Waschbrettbauch bekommen."


Dorn-Therapie

 

 

 

Die manuelle Methode zur Haltungskorrektur

nach Dieter Dorn hat vor allem das Ziel Gelenke

und Wirbel, die eine Fehlstellung haben, sanft wieder an den richten Platz zu bringen:

  • Ausgleich Beinlängendifferenz
  • Korrektur der Beckenstellung
  • Aufrichtung der Wirbelsäule

 

Häufig spricht man auch von "Dorn-Breuss", da man die Dorn-Therapie gerne in Kombination mit der Breuss-Massage (vorher oder nachher) anwendet.

 

Bei regelmäßiger Anwendung hat vor allem der Rücken die Chance sich dauerhaft besser entspannen zu können. Verhärtetes, umliegendes Gewebe wird elastischer, Nerven und Bandscheiben können besser versorgt werden, wenn der Druck reduziert wird und durch das sonnenbetankte, hochwertige Johanniskrautöl reduziert Entzündungen.